Workshop 4 | Sektorkopplung durch Digitalisierung – am Beispiel der Last Mile-Anbindung von Quartieren über automatisierte eShuttles

Die zunehmende Digitalisierung ist ein wesentlicher Treiber für die Sektorkopplung zwischen Mobilitäts- und Energiewelt. Energie- und Mobilitätsdaten sind der Rohstoff, mit dem Ladestationen gebucht werden und das Flotten- sowie Lademanagement für Elektrofahrzeuge optimiert werden können. Insbesondere öffentliche Verkehrsbetreiber aber auch Quartiersentwickler haben ein großes Interesse, eFlotten für die „Letzte Meile“ von und zu ÖV-Stationen anzubieten und somit Quartiere über einen flexiblen On-Demand-Betrieb an den öffentlichen Verkehr anzubinden. Für die Umsetzung bedarf es jedoch eines integrierten Mobility2Grid-Konzepts sowie einer Vielzahl von smarten-Diensten, mit denen der On-Demand-Betrieb effizient und intelligent organisiert werden kann. Hieran knüpft sich eine Vielzahl offener Fragen, die im Rahmen des Workshops diskutiert werden sollen:

Wo und wie sollen Shuttles in Wohnquartieren laden? Wie wird das Buchungssystem so konzipiert, dass Fahrten an Anfragen und Prognosen zum Fahrgastaufkommen angepasst werden können? Und wie müssen die Passagiere informiert werden, wenn der Shuttle nicht direkt einsatzbereit ist, weil er z.B. noch laden oder auf andere Passagiere warten muss?  Was ist beim Umbau des Straßenraums zu beachten? Wie viel Intelligenz wird in den Straßenraum und die Haltestellen gesteckt – wie viel sollte im Fahrzeug verbleiben?

Diesen und weiteren Fragen werden wir uns im Rahmen des Workshops widmen. Nach kurzen Impulsvorträgen von ausgewiesenen Fachexperten werden wir gemeinsam im moderierten „World Café“ zu den Themenfeldern „Automatisiertes Fahrzeug“, „Induktives Laden“, „Mobility2Grid-sensible Quartiersentwicklung“ und „Dienste und Anwendungen für automatisierte eShuttles“ diskutieren.

Speaker:

Benedikt Sperling
Head Business Development & Sales (DACH-Region), EasyMile

Seit 2017 zuständig für die Entwicklung des deutschsprachigen Marktes bei EasyMile.
Nach mehreren Jahren im erneuerbaren Energiesektor zog es ihn in das spannende
Feld der Automatisierung von Fahrzeugen. Im Moment baut EasyMile seine Präsenz
in Berlin aus.

Axel Hoppe
stellv. Geschäftsfeldleiter Messtechnik und Leistungselektronik,
Institut für Automation und Kommunikation

–   Studium der Elektrotechnik an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
–   seit 1993 im Institut für Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg tätig
–   Schwerpunkt im Themenbereich Kontaktlose Energie- und Datenübertragung

 
Thomas Kreher | inno2grid
M2G-Quartiersentwicklunginno2grid entwickelt integrierte Infrastrukturlösungen für Areale und Quartiere
an der Schnittstelle zwischen Energie und Mobilität. Thomas Kreher studierte
Verkehrswirtschaft an der TU Dresden und ist seit 2015 Teil des Teams von
inno2grid.
 
Marc Schelewsky | InnoZ
On-Demand-Buchungssysteme und Mobility as a ServiceMarc Schelewsky studierte an der Humboldt Universität zu Berlin und an der
Universität Kassel Sozialwissenschaften. Er erforscht seit mehr als 10 Jahren am
InnoZ digitale Mobilitätsinnovationen und ist Koordinator für das Team
“Digitale Lösungen” (“Digital Solutions”).
Tobias Friedrich | DB Systel
Offene Datenplattformen und Mobilitätsdienste

Tobias Friedrich ist Wirtschaftsinformatiker und ist seit drei Jahren bei der
DB als Projektmanager und Digital Strategist tätig.

Moderation:

Dr. Helga Jonuschat, InnoZ
Anja Beuster, EICT
Andreas Grimm, DB Energie
Benno Hilwerling, inno2grid