Forschungscampus
Energiewende studieren

Die M2G-Broschüre

Die M2G-Broschüre

Onepager Mobility2Grid

Mobility2Grid e.V.

Alle Partner des Forschungscampus Mobility2Grid finden sich der Organisationsform des Mobility2Grid e.V. wieder. Dieser ist für die Koordinierung des Gesamtprojekts zuständig und wird durch den Vorstand und die Geschäftsstelle geleitet. Der Vorstand sowie dessen Vorsitzende spiegeln auch personell die gleichberechtigte Partnerschaft zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Rahmen der Förderinitiative Forschungscampus.

Vorstand

Dietmar Göhlich Carl Tille  Dagmar Simon  Kai Strunz  Andreas Knie
Prof. Dietmar Göhlich
Vorsitzender
TU Berlin
Carl Tille
stellv. Vorsitzender
Schneider Electric GmbH
Dr. Dagmar Simon
WZB
Prof. Kai Strunz
TU Berlin
Prof. Andreas Knie
InnoZ GmbH
Hans-Liudger Dienel Frank Christian Hinrichs Luise Kranich KAP_9210_Original
Prof. Hans-Liudger Dienel
TU Berlin
Frank Christian Hinrichs
inno2grid GmbH
Luise Kranich
FZI Forschungs-zentrum
Informatik
Florian Ansgar Jaeger
Siemens AG

Geschäftsstelle

Franziska Kaiser
Franziska Kaiser
Geschäftsführerin
TU Berlin
Karoline Karohs
stellv. Geschäftsführerin
TU Berlin
Enrico Lauth
stellv. Geschäftsführer
TU Berlin

Beirat

Der Beirat hat die Aufgabe, gemeinsam mit dem Vorstand die Koordinierung der Forschungs- und Entwicklungsarbeit des Mobility2Grid zu fördern, im Besonderen:

  • Unterstützung der Forschungs- und Entwicklungsarbeit
  • Bewertung existierender Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte
  • Empfehlungen für den Aufbau neuer Schwerpunkte

Primär hat der Beirat eine beratende und unterstützende Rolle im Rahmen der Organisationsstruktur des Mobility2Grid e.V.

Beiratsmitglieder:

  • Edda Müller: Vorsitzende von Transparency International Deutschland
  • Gerd Axel Ahrens: Professor an der TU Dresden, Lehrstuhl für Verkehrs- und Infrastrukturplanung
  • Michael Bültmann: Geschäftsführer der HERE Deutschland GmbH
  • Olaf Czernomoriez: 2003-2014 Vorstandsmitglied der GASAG AG
  • Joachim Müller-Kirchenbauer: Seit 2015 Leiter des Lehrstuhls für Energie- und Ressourcenmanagement an der TU Berlin
  • Nicolas Zimmer: Seit 2013 Vorstandsvorsitzender der Technologiestiftung Berlin

Kooperationsvereinbarung

Die Zusammenarbeit sowie deren Rahmenbedingungen sind in einer gemeinsamen Kooperationsvereinbarung zwischen den beteiligten Partnern geregelt. Nachfolgend aufgeführte Punkte benennen den Kern der Vereinbarung.

  • Koordination des Gesamtprojekt durch den Vereinsvorstand
  • Verbindliche Verpflichtung der Zusammenarbeit über 5 Jahre
  • Gegenstand und Durchführung der Zusammenarbeit
  • Rechte, Pflichten sowie Haftungsregelungen
  • Verwertung der Arbeitsergebnisse sowie Schutzrechtsvereinbarungen

Verwertung – inno2grid GmbH

Alle Partner haben die Möglichkeit die Arbeitsergebnisse zentral oder bilateral über die inno2grid GmbH zu verwerten. Gleichzeitig ist die inno2grid GmbH als Akteur ein wesentlicher Bestandteil der Themenfelder sowie Partner im Forschungscampus.

Organisationsstruktur im Überblick

Organisationsstruktur_M2G