Bürgergutachten “Mehr Kiez – weniger Auto: Neue Mobilitätskonzepte für Stadtviertel in Berlin”

Das Themenfeld 1 “Akzeptanz und Partizipation” des Forschungscampus Mobility2Grid hat im Rahmen seiner Aktivitäten zur Partizipation in Zusammenarbeit der Partner TU Berlin, WZB und Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) auf Basis einer Zufallsauswahl Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung eingeladen. Vom 27.-28.09.2019 haben 57 Bürgerinnen und Bürger unterschiedlichen Alters und Geschlechts und aus allen Bezirken Berlins in zwei Planungszellengruppen mitgewirkt und ihre Empfehlungen für das Bürgergutachten “Mehr Kiez – weniger Auto: Neue Mobilitätskonzepte für Stadtviertel in Berlin” erarbeitet. Das Bürgergutachten wird am 19.02.2020 im Rahmen der Haupstadtkonferenz Elektromobilität 2020 an den Forschungscampus Mobility2Grid und die Öffentlichkeit übergeben.