M2G Sym­po­si­um 2016 mit Kon­zept zu neu­em MBA „Sus­tainab­le Mobi­li­ty Management“

Zu den Akti­vi­tä­ten im The­men­feld 5 „Bil­dung und Wis­sens­trans­fer“ des For­schungs­cam­pus Mobility2Grid gehört ein jähr­lich statt­fin­den­des Sym­po­si­um. Es stellt jeweils unter­schied­li­che The­men aus dem For­schungs­cam­pus in den Mit­tel­punkt. Am 05.10.2016 stand die Kon­zep­ti­on des neu­en MBA „Sus­tainab­le Mobi­li­ty Manage­ment“, der ab dem Win­ter­se­mes­ter 2017 star­ten soll, im Zen­trum. Rund 60 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer aus Wis­sen­schaft und Wirt­schaft hat­ten Gele­gen­heit, ihre Anre­gun­gen in sei­ne abschlie­ßen­de Gestal­tung einzubringen.

Prof. Diet­mar Göh­lich, Vor­stands­vor­sit­zen­der Mobility2Grid e.V., begrüß­te die Gäs­te. Prof. Hans-Liud­ger Die­nel, The­men­feld 5 „Bil­dung und Wis­sens­trans­fer“ des For­schungs­cam­pus, führ­te anschlie­ßend durch ein infor­ma­ti­ves und par­ti­zi­pa­ti­ves Pro­gramm. Die Vor­stel­lung der Kon­zep­ti­on des neu­en MBA wur­de ein­ge­rahmt durch Anre­gun­gen aus ande­ren Stu­di­en­gän­gen, vor­ge­stellt von Prof. Mat­thi­as Gather, Fach­hoch­schu­le Erfurt, und Prof. Wolf­gang Schulz, Zep­pe­lin Uni­ver­si­tät Fried­richs­ha­fen, und von Aus­füh­run­gen zur Bedeu­tung des neu­en Stu­di­en­gan­ges durch Kris­ti­na Kebeck, GIZ. Anschlie­ßend ent­wi­ckel­ten die Gäs­te in Klein­grup­pen Emp­feh­lun­gen für die wei­te­re Kon­zep­ti­on des MBA. 

Die Ver­an­stal­tung bot zudem Gele­gen­heit, die bereits erfolg­reich auf dem EUREF-Cam­pus lau­fen­den Mas­ter­stu­di­en­gän­ge ken­nen zu ler­nen. Neben dem MBA „Ener­gy Manage­ment“, vor­ge­stellt von Prof. Joa­chim Mül­ler-Kir­chen­bau­er, und dem MBA „Euro­pean and Inter­na­tio­nal Law“, star­tet aktu­ell der MBA „Buil­ding Sus­taina­bi­li­ty – Manage­ment Methods for Ener­gy Effi­ci­en­cy“, den Karo­li­ne Karohs präsentierte.

Die Doku­men­ta­ti­on des Sym­po­si­ums ist hier einsehbar.