Anja Kar­li­c­zek und Micha­el Mül­ler zu Besuch bei M2G

Die Bun­des­mi­nis­te­rin für Bil­dung und For­schung Anja Kar­li­c­zek und Ber­lins Regie­ren­der Bür­ger­meis­ter Micha­el Mül­ler haben heu­te den For­schungs­cam­pus Mobility2Grid auf dem Schö­ne­ber­ger EUREF-Cam­pus besucht. Nach einem kur­zen Cam­pus­rund­gang stell­te ihnen der Spre­cher des For­schungs­cam­pus, Prof. Diet­mar Göh­lich von der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin, das Pro­jekt und des­sen Zie­le vor. Anschlie­ßend spra­chen Minis­te­rin und Regie­ren­der Bür­ger­meis­ter mit ver­schie­de­nen Pro­jekt­be­tei­lig­ten aus Wis­sen­schaft und Wirt­schaft dar­über, wie Ener­gie­wen­de und Elek­tro­mo­bi­li­tät kon­kret zusam­men­ge­dacht und rea­li­siert wer­den können.

Rai­sa Popo­va vom Kon­sor­ti­al­part­ner DB Ener­gie stell­te an einem Demons­tra­tor­tisch die Funk­ti­ons­wei­se von einem intel­li­gen­ten Strom­netz unter Ein­bin­dung von erneu­er­ba­ren Ener­gien und Elek­tro­fahr­zeu­gen dar. Dr. Kris­ti­na Bognar (Schnei­der Electric) sprach mit den Gäs­ten dar­über, wie die For­schungs­er­geb­nis­se dem Unter­neh­men nut­zen kön­nen. Enri­co Lauth (TU Ber­lin) und Frank-Chris­ti­an Hin­richs (inno2grid) prä­sen­tie­ren die Umset­zung mit Elek­tro­bus­sen und in Stadt­quar­tie­ren, wozu zahl­rei­che inter­es­sier­te Nach­fra­gen von Frau Kar­li­c­zek und Herrn Mül­ler kamen. Zum Abschluss dis­ku­tier­ten bei­de mit Prof. Andre­as Knie (TU Ber­lin und Lei­ter der For­schungs­grup­pe Wis­sen­schafts­po­li­tik am Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung) Fra­gen gesell­schaft­li­cher und poli­ti­scher Akzep­tanz bei Ener­gie­wen­de und Elektromobilität.

Der For­schungs­cam­pus Mobility2Grid wird im Rah­men der För­der­initia­ti­ve For­schungs­cam­pus vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung geför­dert. Die TU Ber­lin ist im Pro­jekt federführend.