Women in Mobi­li­ty: Netz­werk­tref­fen bei M2G

Am Rand des Future Mobi­li­ty Sum­mit des Tages­spie­gels ver­an­stal­te­te das Netz­werk Women in Mobi­li­ty am 09. April 2019 sein ers­tes Ber­li­ner Netz­werk­tref­fen. Gast­ge­ber der Früh­stücks­ver­an­stal­tung war der For­schungs­cam­pus Mobility2Grid. Die Geschäfts­stel­le des Mobility2Grid e.V. wird seit 2017 mit Fran­zis­ka Kai­ser und Karo­li­ne Karohs von zwei Frau­en im Tan­dem gelei­tet. So erzähl­te Karo­li­ne Karohs zur Begrü­ßung etwas über das Zustan­de­kom­men der Kon­stel­la­ti­on und Erfolgs­fak­to­ren der Zusam­men­ar­beit, wäh­rend Fran­zis­ka Kai­ser das Pro­jekt und sei­ne Zie­le vorstellte.

Karo­li­ne Karohs und Fran­zis­ka Kai­ser stel­len ihre Arbeit als Geschäfts­füh­rung­stan­dem und die Pro­jekt­in­hal­te vor.
Foto: Kat­ja Diehl.

Anschlie­ßend berich­te­te Kat­ja Diehl von ihren Erfah­run­gen in Kon­zer­nen und als Free­lan­ce­rin im Mobi­li­täts­be­reich. Der Bedarf zum Aus­tausch war sehr groß, was sich schon im Vor­hin­ein abzeich­ne­te – die Ver­an­stal­tung war inner­halb weni­ger Tage aus­ge­bucht. Die Teil­neh­me­rin­nen kamen aus ver­schie­dens­ten Tei­len der Mobi­li­täts­bran­che: aus gro­ßen Kon­zer­nen und Start-Ups, For­schung und Unter­neh­men, aus den Berei­chen Stra­ße, Fahr­zeug­bau, Schie­ne, Mobi­li­täts­dienst­leis­ter bis ÖPNV, und aus unter­schied­li­chen Fach­rich­tun­gen. Gemein­sam wur­den Ideen gesam­melt, wie wei­te­re Tref­fen gestal­tet wer­den und wel­che Inhal­te im Mit­tel­punkt ste­hen sollen. 

Mode­riert wur­de die Ver­an­stal­tung von Dr. Kers­tin Wendt (Bereichs­lei­te­rin Tarif und Ver­trieb beim Ver­kehrs­ver­bund Ber­lin-Bran­den­burg), mit­or­ga­ni­siert unter ande­rem von Laris­sa Zeich­hardt (LAT Grup­pe), Thuy Chinh Dong (Moti­on Tag), Mar­ti­na Löbe (S‑Bahn Ber­lin) und Lea Dabbert (IFOK).