Stu­die ECO-Roadmapping

Umwelt­trends wie der Kampf gegen die glo­ba­le Erwär­mung und hohe Luft­schad­stoff­kon­zen­tra­tio­nen oder die Not­wen­dig­keit der Ein­füh­rung einer kon­se­quen­ten Kreis­lauf­wirt­schaft prä­gen die Gesetz­ge­bung unse­rer Zeit. Von inter­na­tio­na­ler Ebe­ne über die EU auf Bundes‑, Län­der- und Städ­tee­be­ne wer­den Umwelt­an­for­de­run­gen, Sys­tem- und Pro­dukt­vor­ga­ben durch­ge­reicht und ver­fei­nert. Ziel der Stu­die ECO-Road­map­ping ist es nach­zu­voll­zie­hen, wel­che Umwelt­ge­setz­ge­bung auf unter­schied­li­chen Ebe­nen zu wel­cher Stra­te­gie bei den Ver­sor­gern bzw. Betrei­bern von ÖPNV-Bus­sen führt, wel­che Infra­struk­tur die Umset­zung die­ser Stra­te­gie auf Sys­tem­ebe­ne erfor­dert und wel­che Eigen­schaf­ten die Ladein­fra­struk­tur hier­für haben muss.