Pro­jekt­stu­die: Öko­ef­fi­zi­enz intel­li­gen­ter & bidi­rek­tio­na­ler Lade­st­ra­te­gien von Bus­sen in Depots

Die Elek­tri­fi­zie­rung von Bus­flot­ten erfor­dert die Bereit­stel­lung gro­ßer Ener­gie­men­gen und erzeugt einen hohen Infra­struk­tur­be­darf. Dem fol­gen öko­no­mi­sche und öko­lo­gi­sche Kos­ten. Die­se kön­nen durch ein intel­li­gen­tes Manage­ment der Lade­zeit­punk­te redu­ziert wer­den. Bidi­rek­tio­na­les Laden schafft hier zusätz­li­che Fle­xi­bi­li­tä­ten, die in fol­gen­der Arbeit bewer­tet wer­den. Das Haupt­ziel der Stu­die ist der Ver­gleich der wirt­schaft­li­chen und öko­lo­gi­schen Aus­wir­kun­gen von drei ver­schie­de­nen Lade­st­ra­te­gien in Bus­de­pots basie­rend auf öko­no­mi­schen und öko­lo­gi­schen Zielfunktionen.